Wo und wie kann

Augmented Reality

eingesetzt werden?

Die Bezeichnung und Definition Augmented Reality (Abkürzung AR) wird ins Deutsche mit erweiterte Realität übersetzt. Unter diesem Synonym kann man sich eine computergestützte Wahrnehmung der Realität vorstellen. AR kann nahezu überall und über alle Medien hinweg eingesetzt werden.

 

Die Einsatzmöglichkeiten im Überblick:

Zeigen Sie Produktfeatures, die ohne AR unentdeckt bleiben. Nehmen Sie Kunden mit in Ihre Produkte. Vom Wohnwagen bis zur Industrieanlage. 3D-Modelle und Innenansichten machen Produkte erlebbar. Reichern Sie Ihre Kataloge mit AR Inhalten an und schaffen Sie ein digitales Erleben konventioneller Printinhalte.

Die erweiterte Realität, Augmented Reality (AR), ist eine Kombination aus wahrgenommener und vom Computer erzeugter Realität. Zusätzlich zu den realen Wahrnehmungen werden weitere Zusatz-informationen, die einen unmittelbaren Bezug zu den Wahrnehmungen haben, zur Verfügung gestellt. Zwischen der Wahrnehmung und den Zusatzinformationen besteht eine Echtzeit-Interaktion. Zusatzinformationen können als

Text, Bild oder Klang umgesetzt werden.

 

Sogar die perspektivische Einbettung von animierten 3D-Modellen oder haptische Interaktionen sind möglich. Das Besondere an

AR ist, dass nur die Informationen angezeigt werden, die Sie gerade benötigen.

Was ist ein Augmented

Reality Browser?

1. App downloaden

 

Die App im Store downloaden,

installieren und starten

 

2. Erfassen

 

Der Benutzer verwendet eine AR Anwendung und erfasst mit der Kamera seines Endgeräts spezifische Markerinformationen (Bilder, Objekte, Umgebung) oder befindet sich an einer bestimmten geographischen Position

3. Erkennen und erweitern

 

Die AR Anwendung erkennt die Objekte, Bilder oder die Umgebung. Sie überlagert und erweitert die in der Realität erkannten Objekte, Bilder oder Umgebung mit digitalen

Zusatzinformationen

Nutzen für Handel

und Industrie

Nutzen für den

Konsumenten

Beschleunigte Kaufentscheidung beim Konsumenten durch eindrucksvolle „Live“-Präsentation der Produktvorteile

 

Dauerhafte Marken- und Produkterinnerung durch emotionale Einkaufserlebnisse („Wow!-Effekt“)

 

Erläuterungsfunktionen bei komplexen Produkten

 

Steuer- und personalisierbare Inhalte

 

Präzise Evaluierung – „Wer hat wann, wo und wie oft auf welche Inhalte zugegriffen?“

 

Unterstützung im Service-Netzwerk durch gezielte Einblendung kontextsensitiver Informationen

Echtzeitversorgung mit topaktuellen

und individuell relevanten Produktinformationen

 

Direkte Unterstützung im Hinblick

auf die Kaufentscheidung

Technische Voraussetzungen

für Augmented Reality

Heutzutage ist AR mit jedem modernen Endgerät nutzbar. Je nach Anwendung kann es sich dabei um Laptop, Smartphone, Tablet oder Smartglasses handeln. Die zugrunde liegende AR Software nutzt verschiedene intelligente Verfahren zur Erkennung realer Objekte auf Basis von Echtzeitanalysen des Kamerabildes und weiterer Sensoren. Somit wird es möglich, digitale Informationen mit realen Gegenständen zu verknüpfen, das eröffnet vielfältige neue Einsatzmöglichkeiten.